Wi-Fi-Netzwerk-Roaming mit 802.11k und 802.11r

OS unterstützt ein verbessertes Client-Roaming in WLAN-Netzwerken von Unternehmen. Mit den 802.11-Arbeitsgruppenstandards k und r können Wireless-Clients nahtloser von Zugangspunkt zu Zugangspunkt innerhalb desselben Netzwerks wechseln.

IEEE 802.11k

Mit 802.11k kann ein iOS-Gerät schnell nahegelegene Zugangspunkte erkennen, die für das Roaming verfügbar sind. Wenn sich die Signalstärke des aktuellen Zugangspunkts verringert und Ihr Gerät zu einem neuen Zugangspunkt wechseln muss, hat es bereits den besten Zugangspunkt erkannt, zu dem es wechseln kann.

IEEE 802.11r

Wenn Ihr iOS-Gerät im selben Netzwerk von einem Zugangspunkt zum nächsten wechselt, optimiert 802.11r den Authentifizierungsvorgang mit der Funktion Fast Basic Service Set Transition (FT). Mit FT können sich iOS-Geräte schneller mit Zugangspunkten verbinden. Je nach Hersteller der WLAN-Hardware kann FT mit den Authentifizierungsmethoden Preshared Key (PSK) und 802.1X arbeiten.
Die schnelle Erkennung des Zielzugangpunktes durch 802.11k und die schnellere Verbindungsmethode von FT verbessern gemeinsam die Leistung des Programms und sollen das WLAN-Erlebnis unter iOS angenehmer gestalten.
Welche iOS-Geräte 802.11k und 802.11r mit iOS unterstützen, beschreibt Apple im folgenden Artikel WLAN Roaming 802.11k und 801.11r.